Erste Mannschaft

Ergebnisse und Tabelle

Zweite Mannschaft

Ergebnisse und Tabelle

Jugendmannschaften

Ergebnisse und Tabellen

Nachrichtenarchiv

der TSV-Fußballer

TSV-Erste

Nachbericht zum Spiel TSV Tittmoning - TSV Bad Reichenhall 3:1

Erneut individuelle Fehler im Reichenhaller Defensivverhalten waren ausschlaggebend für die 1:3-Niederlage der stark ersatzgeschwächten Schlagintweit-Truppe in Tittmoning.
Nach seinem „Debut“ gegen Seeon-Seebruck nach 1 ½-jähriger Pause fehlte Florian Huber ebenso wie Stammverteidiger Alex Eiberg wegen Krankheit.
Trotzdem besaßen die Gäste in der Anfangsphase die größeren Möglichkeiten, so, als nach eine Vasas-Flanke der reaktivierte Mario Majer den Ball durchließ auf Florian Lazar, doch dessen Schuss ging einen halben Meter über das Tor von Tittmoning-Keeper Sorin Tanase. Kurz darauf zirkelte Michi Kantsperger einen Freistoß in die rechte Torecke, Tanase konnte den Ball mit Mühe klären. Chancenlos war er allerdings, als zwei Minuten später eine Flanke von Chrissie Fonteyn zu kurz abgewehrt wurde und Kantspergers Schuss abgefälscht im Tor zur Reichenhaller Führung landete. Aufsteiger Tittmoning antwortete mit dem Versuch, mehr Druck ins Offensivspiel zu bekommen. Dennoch fiel der Ausgleich nach 21 Minuten auf kuriose und für Schwarz-gelb ärgerliche Weise: beim Abwehrversuch fabrizierte Sebastian Lexhaller eine „Kerze“ im eigenen Strafraum, während jedoch die Reichenhaller dem Ball hinterher schauten, reagierte der Tittmoninger Angriff schnell. Thomas Mooser legte das Leder per Kopf in die Mitte, wo Kapitän Benedikt Berger ungehindert den Ausgleich markierte. Jetzt wollten die Hausherren die Unsicherheit in der Gästeabwehr nutzen und kamen zu einigen guten Gelegenheiten. Bevorzugt Albert Buxmann sorgte immer wieder für Gefahr vor Tobi Scholzes Kasten, der aber zunächst Sieger in diesen Duellen blieb. Die Kurstädter fingen sich dann wieder und kamen ihrerseits zu guten Chancen. Zuerst ließ Viktor Vasas einen strammen Schuss nach Baueregger-Pass vom Stapel, Tanase wehrte mit viel Mühe ab und sein Verteidiger Sebastain Gruber bereinigte schließlich die Situation auf Kosten eines Eckballs. Dann flankte Lazar von der rechten Seite, Mario Majer bugsierte in unnachahmlicher Art den Ball per Kopf in die lange Ecke, Tanase kam mit den Fingerspitzen ans Leder und verhinderte die erneute Reichenhaller Führung. Auf der Gegenseite markierte nach einem schnellen Konter Simon Prestel das vermeintliche 2:1 für seine Farben, doch der aufmerksame und durchwegs souveräne Schiedsrichter Florian Gebert vom TSV Buchbach hatte ein Handspiel gesehen und pfiff korrekterweise ab. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff musste Tittmonings 41-jähriger Keeper erneut sein ganzes Können aufbieten, um einen Kantsperger-Schuss (wieder einmal bester Reichenhaller Akteur) zu entschärfen.
Mit einem gerechten 1:1 ging es zum Pausentee.
Im zweiten Durchgang dauerte es sieben Minuten, bis nach einem unnötigen Foul die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen bekamen. Albert Buxmann drosch die Kugel ins linke unter Toreck, wobei sowohl die Mauer als auch Torhüter Tobi Scholze recht unglücklich aussahen. Das Leder rauschte jedenfalls ungehindert zur Tittmoninger Führung ins Tor. Vier Minuten später unterlief Viktor Vasas in der Vorwärtsbewegung ein kapitaler Fehlpass, erneut war Buxmann zur Stelle und verwandelte unhaltbar zum 3:1. In der Folge bemühte sich Tittmoning um sicheres Abwehrspiel, den Reichenhallern (konnten die zwei schnellen Gegentore nach der Pause mental nicht verarbeiten) gelang in der Offensive so gut wie gar nichts und man musste bei den gefährlichen Kontern aufpassen, nicht noch mehr Gegentore einzufangen.

So blieb es beim letztlich verdienten Erfolg Tittmonings und die Abstiegssorgen beim Team von Michi Schlagintweit vergrößern sich weiter.